Über mich

Roger Aeschimann

Geboren am 24. April 1957
Lebt und wirkt in Zürich

«Woher komme ich?»
Ich komme gerade heim von einem Spaziergang am See, die warme Abendsonne und ein lauer Wind zauberten ein Lichtspiel in die Abendstimmung. Oder auch aus den ersten beiden Lebensphasen des Säens & Wachsens und des Reifens & Erschaffens. Diese verbrachte ich vorwiegend in Zürich, mit Verantwortlichsein für meine beiden Kinder, mit langjähriger anerkennender Tätigkeit als Wirtschaftsinformatiker und mit 20-jähriger Meditations- und Yogapraxis.

Im Moment bin ich glücklich da, verbunden in Beziehung, mit erwachsenen Kindern und mit drei Enkeln. Achtsamkeit und Mitgefühl im Alltag zu leben ist sind wichtig.

«Wohin gehe ich?»
Weiter als Lernender auf dem Lebenspfad in der dritten Lebensphase des Erntens & Gebens, von Moment zu Moment, denn das Glück einer umfassenden und gesunden Lebensführung liegt im bewussten und nichtwertenden Moment.

«Meine Kunst»
Inspiration meiner Bilder sind mich berührende Ereignisse des Lebens und fernöstliche Reisen. Die Bilder sind Zwischenwelten im verbindendem Wechselspiel des Inneren und des Äusseren. Oft entsteht eine mystische Ebene, Einblick gebend in eine andere Welt, schwingend zwischen den gedichteten Erinnerungen, der geerbten Zukunft und dem Hier und Jetzt. Gerne male ich farbig, vielschichtig und transparent mit Pigmenten, Acryl und diversen anderen Materialien. So entstehen persönliche Werke, die beim Betrachten in jedem Moment immer wieder Neues zeigen.

Es freut mich, wenn meine Bilder berühren, den Betrachter in seine Welt eintauchen lassen oder einfach Farbe, Freude und inspirierende  Gedanken in den Tag bringen.

Herzlich, Roger Aeschimann